Mündliche Prüfung

 

4. Zeitlicher Ablauf bis zur mündlichen Prüfung

Bekanntgabe an alle Hochschullehrer der Fakultät, dass ein Antrag gestellt wurde. Dauer: 2 Wochen.

Eröffnung des Verfahrens durch schriftliche Mitteilung an den Kandidaten und Aufforderung an die Berichter ein Gutachten zu erstellen. Die Gutachten sollten innerhalb von 3 Monaten angefertigt werden.

Sobald alle Gutachten im Dekanat eingegangen sind, werden Dissertation und Gutachten zur möglichen Stellungnahme seitens der Hochschulprofessorinnen und -professoren, apl. Professorinnen und apl. Professoren, Honorarprofessorinnen und -professoren sowie Privatdozentinnen und -dozenten der Fakultät und der promovierten Mitglieder des Fakultätsrates ausgelegt. Die Auslegedauer beträgt 2 Wochen während der Vorlesungszeit und 4 Wochen während der vorlesungsfreien Zeit.

Nach Ende der Auslegefrist kann ein Prüfungstermin vereinbart werden. Dazu informiert das Dekanat die Betreuerin bzw. den Betreuer über den frühesten Termin. Die Betreuerin bzw. der Betreuer legt nach Absprache mit allen Beteiligten einen Termin fest und teilt diesen dem Dekanat mit. Die Einladung wird 12 bis 14 Tage vor dem Prüfungstermin vom Dekanat verschickt.