Neue Professorin: Wirtschaftsgeographie

 

Suntje Schmid als Vertretungsprofessorin für die Wirtschaftsgeographie

Suntje Schmidt Urheberrecht: Suntje Schmidt

Prof. Dr. Suntje Schmidt vertritt bis September 2020 den Lehrstuhl für Wirtschaftsgeographie von Frau Prof. Martina Fromhold-Eisebith. Zuvor war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin und stellvertretende Abteilungsleiterin der Forschungsabteilung „Dynamiken von Wirtschaftsräumen“ am Leibniz-Institut für Raumbezogene Sozialforschung (IRS). Im Jahr 2016 übernahm Frau Schmidt zudem die Juniorprofessur für Angewandte Wirtschaftsgeographie an der Humboldt-Universität zu Berlin.

Suntje Schmidt studierte Geographie, Amerikanistik und Betriebswirtschaftslehre an der Technischen Universität Berlin, der Humboldt-Universität zu Berlin und dem City College in New York. 2011 schloss sie ihre Promotion am Geographischen Institut der Humboldt Universität zu Berlin ab mit einer Arbeit zu den Kanälen, Effekten und räumlichen Implikationen von Wissensspillovern in der Wissensökonomie.

Zu Ihren Forschungsschwerpunkten zählen die räumlichen Ausprägungen von wissensgenerierenden Arrangements und von Wissensteilhabe von ökonomisch handelnden Akteuren, Fragen zu Unsicherheiten und Resilienzstrategien auf volatilen Arbeitsmärkten, offene Kreativorte für die Teilhabe an und Partizipation in wissensgenerierenden und kreativen Tätigkeiten sowie unternehmerische Ökosysteme. Sie leitet zur Zeit ein Teilprojekt im Projektverbund „Innnovation Hub 13“ und ist Mitarbeiterin im IRS Leitprojekt „Plattform-Ökologie: Kreative Zusammenarbeit im Spannungsfeld zwischen virtuellen und konkreten Räumen am Beispiel von Modedesign“.